Sinn

Eine geistige Weltsicht besagt, dass alles, was existiert, eine geistige Schöpfung ist.

Daraus ergibt sich Sinn:

Alles was existiert hat einen Sinn und wurde zu einem bestimmten Zweck geschaffen.

Dieser Sinn existiert auch dann, wenn der Mensch ihn nicht sieht und versteht.

Das heißt:

Eine materielle Weltsicht besagt, der Geist und alles andere ging Naturgesetzen und Zufällen folgend aus der Materie hervor.

Naturgesetze schaffen keinen Sinn. Und Zufälle auch nicht.

Wenn alles was existiert, auf einer ziemlich wackligen Konstellation günstiger Umstände beruht, dann kann es auch ganz schnell wieder verschwinden, wenn nämlich die Umstände einmal nicht günstig sind.

Alles kann genauso wie es entstanden ist, ganz schnell wieder verschwinden. Zum Beispiel könnte ein riesiger Asteroid die Erde treffen und "wusch" ist alles vorbei.

Das ist die Folge von Prozessen ohne geistige Intention und damit ohne Sinn. Sie agieren zufällig ohne sinnvolle Interessen.

Wenn man einen oder mehrere Schöpfer annimmt, sieht es ganz anders aus: Warum sollten die Schöpfer einer Sache zulassen, dass ihre kunstvolle Schöpfung einfach so wieder verschwindet?

nächstes Kapitel: allein verantwortlich?
Stichworte:
Asteroid
Naturgesetze